A-Jugend beendet Hinrunde mit Kantersieg

Damit hatte wohl keiner gerechnet. Die A-Jugend hatte sich zwar von Spiel zu Spiel gesteigert. Man hatte letztlich aber erst einen Dreier eingefahren, beim Lokalrivalen JSG Harsum/Algermissen. Der Sieg gegen Gronau war am Ende nichts wert, die Mannschaft wurde zurückgezogen.

Und so ging es mit nur drei Punkten auf der Habenseite nach Banteln. Die Mannschaft hatte genauso viele Punkte wie wir. Wir erwarteten also ein Spiel auf Augenhöhe. Und das war es zu Beginn auch. In den ersten zwanzig Minuten gab es nur wenige klare Chancen auf beiden Seiten. Doch beide Mannschaften bemühten sich offensiv. Der Gegner kam dabei häufig über unsere linke Abwehrseite. Unser linker Verteidiger Andy (U 16-Spieler) hatte schon sein Tun mit dem Kapitän der Bantelner. Da aber unser „Aushilfslibero“ Justin einen ganz starken Tag hatte und wir auch ein bisschen Glück hatten, gelang dem Gegner in dieser Phase kein Tor.

Bei uns fehlte Anfangs noch die letzte Konsequenz im Abschluss. So ließ Nico in der 22. Minute die bis dahin größte Chance liegen, als er knapp am leeren Tor vorbeischob.

Doch dann zog Niklas in der 24. Minute aus rund 20 Metern ab und vollendete unhaltbar zum 1:0. In der 34. Minute gelang Fiete nach feiner Flanke das 2:0. Aber sicher war das immer noch nicht. Die Bantelner waren weiter gefährlich.

Ganz wichtig, vielleicht spielentscheidend waren dann Fietes Tore zum 3:0 und zum 4:0. Sie fielen zwei Minuten vor und zwei Minuten nach der Halbzeit. Das zog dem Gegner den Zahn.

Es lief bei den Bantelnern gar nichts mehr. Wir hatten den Eindruck, dass sie sich ab der 50. Minute aufgegeben hatten. Es lag wohl auch ein Stückweit daran, dass ihr Kapitän wegen einer Verletzung in der Halbzeit draußen bleiben musste.

Unsere Jungs brannten jetzt ein wahres Feuerwerk ab. Es gab richtig schöne Spielzüge anzusehen. Auch etliche Positionswechsel sorgten nicht für ein Nachlassen. Dabei war es schön, dass alle Spieler auch ungewohnte Positionen hielten und sich nicht zu einem kopflosen Anrennen verleiten ließen.

Die weiteren Tore schossen dann noch Nico, Nico, Fiete, Niklas, Nico, (Eigentor), und Niklas. Am Ende siegten wir, vielleicht etwas zu hoch, mit 11:0!!!

Der einzige Wehrmutstropfen war, dass unser Langzeitverletzter Hendrik seinen Einsatz nach wenigen Minuten wieder abbrechen musste, die Schmerzen in der Hüfte ließen nicht mehr zu. Hendrik, alles Gute, du hast jetzt genug Zeit zur Genesung. In der Rückrunde bist du wieder fit.

Ich hoffe, dass unser zweiter Langzeitverletzter Thilo dann auch wieder dabei ist, unsere „Wackelkandidaten“ zur Stange halten und die Jungs der U 16 uns weiter unterstützen. Wenn das alles klappt, wollen wir in der Rückrunde die Mannschaften, die mit uns um den 4. Platz kämpfen, alle schlagen und gegen die ersten drei besser aussehen, als in der Hinrunde.