Marco Regel

JFC Nord U15 Saison 2014 2015

Eine große Portion Team-Spirit gepaart mit einer taktischen Grundauffassungsgabe, als Baustein einer erfolgreichen Mannschaft im goldenen Lernalter.
Es ist knapp 8 Monate her, da haben das 3 er Trainergespann bestehend aus Ingo Hautop, Christoph Gittel und Marco Regel , die neuformierte U 15 Mannschaft des JFC Nord übernommen und zur ersten Trainingseinheit gebeten. Da die ehemalige U13 und U 14 nicht genügend jahrgangsreine Spieler zur Verfügung hatten (bekanntes Thema in der Gemeinde Algermissen), kam es zum Zusammenschluss beider Mannschaften aus den Jahrgängen 2000 und 2001.
Wir fanden eine Mannschaft vor, die es gewohnt war, in den letzten Jahren auf dem Kleinfeld viele Siege einzufahren und mit Niederlagen kaum bis gar nicht konfrontiert zu werden. Eine taktische Ausrichtung war in dieser Hinsicht nicht zu erkennen und die Spielweise war auf 2-3 Spieler der Mannschaft zugeschnitten.
Mit der Übernahme durch die Lizenztrainer und den grundlegenden Wechsel vom Kleinfeld auf das 11 er Feld, kamen bedingt dadurch viele neue Herausforderungen auf Trainer und Spieler zu.
Ballorientiertes Verteidigen, 4 er Kette, Angriffs- und Abwehrtaktiken und viele weitere komplett neue Anforderungen an den modernen Fußball wurden an das junge Team gestellt. Die Spieler mussten sich bei den Trainingseinheiten daran gewöhnen, dass am Anfang, ein Großteil der Zeit aus Gesprächen über taktische Inhalte bestand, was nicht immer zur vollsten Zufriedenheit aller Jungs beitrug.
Hunderte Trainingsstunden und Schweißperlen später, blicken wir zurück auf eine fabelhafte Entwicklung unserer Mannschaft. Wir haben mit dem eingeschliffenen Trainingsstil jeden einzelnen Spieler entwickeln und verbessern können und unsere Spielidee bei den Jungs verinnerlicht. Durch Fleiß, hohe Motivation aller Spieler und einer guten Trainingsbeteiligung, stehen wir zur Winterpause auf einem gefestigten 2. Tabellenplatz und haben unser Ziel vom Aufstieg in die Kreisliga vor der Brust.
Die JFC Presseabteilung traf die Trainer zum Interview:
Presse JFC:
Liebes Trainergespann, wie würdet ihr die Entwicklung der Mannschaft in der Rückrundenvorbereitung beschreiben?
Trainer:
Wir sind seit dem 7. Januar wieder in der Vorbereitung und als eines der ersten Teams im Kreis schon draußen aktiv. In den ersten Wochen standen überwiegend Ausdauereinheiten auf dem Plan. Dauerläufe durchs Dorf, Entwicklung und Stärkung der Muskulatur durch spezifisches und altersgerechtes Kraft- und Koordinationstraining. Ein paar Wochen später ging es dann auf den Platz zum Ballgewöhnungstraining. Seit Mitte Februar frischen wir unser Können und Wissen in den taktischen Grundlagen auf. 4 er Kette, Verteidigungs- und Angriffstechniken und allgemeine Ballschule sind fester Bestandteil unsers Trainings.
Ende Februar haben wir uns zu einer 2 stündigen Taktikschulung auf Videoleinwand mit den Spielern getroffen und unsere Spielidee verinnerlicht und gemeinsam mit den Jungs besprochen.
Wir versuchen mit unserer gewissenhaften Arbeit, Professionalität ins Team zu übertragen.
Presse JFC:
Die Spieler sind in einem schwierigen Alter, wie gehen die Trainer damit um?
Trainer:
Zugegeben ist diese erste puberale Phase nicht leicht für Spieler und Trainer. Stimmungsschwankungen, Interessesverlagerungen und mangelnde Motivation sind Themen mit denen auch andere Mannschaften klar kommen müssen. Da kommt es uns zu Gute, dass wir 3 Trainer sind, die sich unterschiedlich auf die Jungs einstellen können. Darüber hinaus führen wir regelmäßig Einzelgespräche mit Eltern und Spielern,
Presse JFC:
Gibt es abseits des grünen Rasens auch Kontakt zu den Spielern?
Trainer:
Wir legen großen Wert auf einen freundschaftlichen Umgang mit den Spielern. Die Jungs haben in Ihrer Freizeit viel Kontakt miteinander, allein schon durch die Schule. Über unsere sozialen Netzwerke halten wir uns zudem immer Up to Date. Um unseren Teamgeist noch stärker zu festigen haben wir uns a 06. März in Lühnde zum Kegeln und gemeinsamen Abendessen getroffen. Den Jungs hat dieser Abend super gefallen und wir rücken immer mehr zusammen und bilden eine Einheit.
Presse JFC:
Wo seht ihr eure Spieler sportlich in den nächsten Jahren?
Trainer:
Viele der Jungs haben großes Potential, wenn Sie weiter an sich arbeiten und dem Fußball erhalten bleiben. Sie haben in 3-4 Jahren alle Möglichkeiten zwischen der Kreisklasse und wohlmöglich der Bezirksliga in unserer Gemeinde frei zu wählen. Wir können den Herrenmannschaften unserer Stammvereine schon heute eine gute Basis und Ausbildung zusagen.
Presse JFC:
Was gibt es über da Engagement abseits des Platzes von den Spielern noch zu berichten?
Trainer:
Als besonders erwähnenswert möchten wir hervorheben, dass wir in unseren Reihen 4 frisch ausgebildete und lizensierte Schiedsrichter haben. Dominik Gramala, Wilhelm Schubert, Niklas Ingelmann und Maximilian Scholz haben jüngst Ihre Prüfung absolviert.
Presse JFC:
Wie geht es nächste Saison weiter, Ausblick?
Trainer:
Wir werden nächste Saison eine U 16 melden und je nach diesjährigem Saisonverlauf, in der Kreisliga auflaufen.
Es wird eine 11 er Mannschaft gemeldet werden. Hierfür suchen wir noch nach Unterstützung durch neue Spieler. Die Kaderplanung für die neue Saison läuft und wir sind Stand heute 17 Spieler.
Wenn auch ihr Lust habt beim JFC Nord zu spielen, dann meldet euch gerne telefonisch bei
den Trainern unter 0172 – 2516696 oder per Mail unter u15@jfcnord.de
Wir trainieren z.Z. Di. und Do. von 17.30 – 19.00 Uhr auf dem B-Platz in Lühnde.

Presse JFC:
Und zu guter Letzt, welche Highlights könnt ihr den Zuschauern in dieser Rückrunde noch präsentieren?
Trainer:
Wir bestreiten am 14. März das Viertelfinale des Hildesheimer Kreispokals mit einem Heimspiel gegen die SG Schellerten. Dies wird ein schweres Spiel gegen einen etablierten Kreisligisten. Die Jungs würden sich über eine Unterstützung durch die Zuschauer sehr freuen! Anstoß ist um 15.00 Uhr im Sportpark Lühnde. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt!

Zum letzten Hinrunden-Spiel in dieser Saison musste die U 15 am vergangenen Dienstagabend nach Holle reisen.

In der 1. Halbzeit tat man sich auf dem Aschenplatz sichtlich schwer gegen einen überforderten Gegner. Zahlreiche Torchancen wurden nicht konsequent zum Torerfolg gebracht und so musste man mit einem 1:1 in die Pause gehen.

Nach einigen personellen Umstellungen und voller Offensivpower gingen die Jungs hochmotiviert in die zweite Spielhälfte und nahmen die gegnerische Hälfte inklusive Torraum unter Beschuss. Wunderschön herausgespielte Torchancen wurden mit entsprechendem Erfolg gekrönt. Nach gefühlt 20 Torchancen in der zweiten Halbzeit endete das Spiel 6:1, was für den Gastgeber sehr schmeichelhaft gewesen ist.

Torschützen:

Wilhelm Schubert 2x
Niklas Ingelmann 2 x
Dominik Gramala 2 x

Wenn man die erste Saisonhälfte rückwirkend betrachtet, ist es beachtlich, dass sich die junge Mannschaft so an der Tabellenspitze etabliert hat. Durch eine sehr gute Trainingsbeteiligung, das Erlernen und Umsetzen von grundlegenden taktischen Elementen auf dem Großfeld, haben sich die Jungs den 2. Platz mehr als verdient.
Seite dem 1. Spieltag ist das Team ungeschlagen und hat im Rückspiel gegen den ärgsten Konkurrenten aus Gronau noch eine Rechnung offen.
Man darf dabei nicht vergessen, dass 8 von 14 Spielern theoretisch noch in der U 14 spielen könnten.

Der Trainingseifer soll auch in der Winterpause fortgesetzt werden und so wird die Mannschaft sofern es die Wetterbedingungen erlauben, bis zu den Ferien weiterhin Dienstag und Donnerstag draußen trainieren.

Danach gönnen sich die Spieler bis 10. Januar 2015 eine Auszeit.
Dann geht es wieder los und es wird am großen Ziel – dem Aufstieg in die Kreisliga – gearbeitet. Zuvor stehen noch 2 Hallenpunktspieltage auf der Agenda.

Während der Rückrundenvorbereitung werden sowohl die Grundkondition, als auch die technischen und taktischen Fähigkeiten weiter ausgebaut.

Der Wintertrainingsplan kann hier heruntergeladen werden.

Hier noch die Ergebnisse der letzten Spiele:

JSG Oedelum / Hohenggelsen – JFC Nord 1:1
JFC Ambergau – JFC Nord 0:10
TSV Gronau – JFC Nord 3:3
JFC Nord – JSG Duingen Marienhagen 3:2

Winterfahrplan U15