Der JFC Nord stellt den nächsten Kreisligisten

Die U15 sichert sich vorzeitig den Aufstieg
Schon bei Treffen zum viertletzten Spieltag der 1.Kreisklasse der U15-Junioren war die Nachricht rum, dass die JSG Oedelum/Hoheneggelsen/Nettlingen ihre Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat. Somit sind wir vorzeitig vom 2.Tabellenpaltz nicht mehr zu verdrängen gewesen. Dieser bedeutete den direkten Aufstieg, da der tabellenerste Gronau nur über einer 9ner-mannschaft verfügt und diese nicht zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigt sind, da dort nur 11er-team zugelassen sind. Trotz aller verhaltener Freude führen wir zum Auswärtsspiel zum Tabellenvierten TuSpo Schliekum, um es für uns noch einmal spielerisch klar zu machen. Denn bekanntlich feiert es sich mit einem Sieg gegen doppelt so gut und rechtfertigt dann auch den schon klaren Aufstieg.
Die Jungs wurden dementsprechend vom Trainer Gitti eingenordet und zusätzlich noch einmal vom „Motivation-Coach“ Schuli heiß gemacht. Leider standen an diesem Spieltag die anderen beiden Trainer Marco Regel und Ingo Hautop nicht zur Verfügung.
Die 1.Halbzeit war sehr ausgeglichen und unsere Jungs spielten eher sehr verhalten und zu überhastet bis eigensinnig. Klare Chancen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt und so war es dann kein Wunder, dass man durch einen einfachen Konter mit 0:1 in Rückstand geriet. War es etwas doch eine Kopfsache ??? Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und wir konnten zum 1:1 ausgleichen. Doch wenn man jetzt gedacht hätte, es würde laufen, wurde man eines Besseren belehrt. Leichtfertig und unbeherzt wie so oft in der 1.Halbzeit verloren 3 Abwehrspieler bei eigenem Ballbesitz gegen zwei Schliekumer den Ball und wir fingen uns kurz vor Halbzeit das unnötige 1.2 ein.
In der Halbzeitpause musste dann doch mal ein ersten Wörtchen mit den Jungs gesprochen werden, da in der 1.Halbzeit mal wieder viele taktische Trainingsinhalte einfach nicht beachtet wurden und die Mannschaft insgesamt den nötigen Biss vermissen ließen.
Die Halbzeitansprache musste wohl gesessen haben, denn ab Wiederanpfiff war das Team nicht wieder zu erkennen. Es begann ein regelrechter Sturmlauf in Richtung Schliekumer Tor. Das 2:2 und der 3:2 Führungstreffer fielen in den ersten drei Minuten nach Wiederanpfiff. Chancen der Gastgeber waren Mangelware bis gar nicht mehr vorhanden. Lediglich einmal mussten wir den Ball auf der Torlinie durch einen Abwehrspieler retten. Für uns hingegen gab es fast Chancen im Minutentakt. Viele wurden mal wieder liegen gelassen, doch für einen in allen Belangen verdienten 5:2 Sieg sollten sie noch langen. Mit dem Abpfiff war es nun auch spielerisch amtlich. Der direkte Verfolger und Konkurrent wurde klar besiegt und der Aufstieg war nun auch für die Spieler real.
Zur Belohnung wurde vor dem Spiel bei entsprechenden Sieg eine Runde Döner mit Getränke im Algermissener Bistro in Aussicht gestellt. Ich hoffe nicht, dass dieses der einzige Grund für die Leistungssteigerung und den Sieg verantwortlich war. Gemeinschaftlich sind wir von Schliekum direkt dorthin gefahren, um das Versprechen einzulösen. In ausgelassener Runde wurde gegessen und noch ein wenig gefachsimpelt bis sich an diesem Tag die Wege der Spieler trennten – die Spielrunde ist ja bekanntlich noch nicht zu Ende. Erst nach dem letzten Spiel sollen dann endgültig die Sektkorken knallen – alkoholfrei versteht sich !
Auf jeden Fall heißt es in der nächsten Saison: Angriff auf die Kreisliga ! Wer Bock hat dabei mitzumachen – wir könnten sicherlich noch 1-2 Verstärkungen gebrauchen. Guckt doch einfach mal beim Training vorbei oder meldet euch bei den Trainern. Infos darüber findet Uhr auf unserer Homepage.
Dirk Schulmeister

Anhang_1