JFC Nord e.V. gewinnt NFV-Jugendförderpreis

Der JFC Nord e.V. wurde, nach dem Erhalt der Avacon Trophy im Jahr 2016, dieses Jahr mit dem NFV-Jugendförderpreis der DFB-Stiftung Egidius Braun für die gute Jugendarbeit ausgezeichnet. Zu der Auszeichnung gehörte auch der Gewinn einer Mannschaftsfahrt für U15 / U16 Mannschaften.

In den Sommerferien brach nunmehr eine Gruppe mit zwölf Jungs und einem Trainer zu der Fahrt nach Leipzig auf. Als Trainer und Betreuer für den JFC Nord war Gorden Gartz dabei. Niemand wusste so genau was einen in Leipzig erwarten würde. Die Anreise erfolgte mit einem großen Reisebus. Vor Ort waren die Jungs in einem Sporthotel mit super Trainingsmöglichkeiten untergebracht. Neben uns waren noch drei Teams aus Osterode, Goldstedt und Bad Bentheim mit vor Ort.

Nach dem Empfang von einem Team des DFB, ging es am ersten Abend auch schon mit einem kleinen Turnier los, wobei die vier Mannschaften untereinander durchgemixt wurden, damit man sich besser kennen lernt. Der zweite Tag startete mit einer Tour auf der Raftinganlage in Leipzig, wobei die Jungs in den Booten eine Menge Spaß hatten. Bei dieser Aktion stand allerdings der Zusammenhalt des Teams im Vordergrund. Am Nachmittag war dann leider sehr schlechtes Wetter, aber das DFB Team hatte auch hierfür einen Notfallplan. Kurzerhand wurde ein Esports Turnier Fifa 17 auf der Playstation 4 ausgerichtet, was sich bis weit in den Abend zog, da insgesamt 30 Zweierteams von den vier Mannschaften teilnahmen. Sieger des Turniers, ohne eine einzige Niederlage, wurde das Team des JFC Nord e.V. mit  Luke Harborth und Cedrik Gartz.

Der dritte Tag begann mit einer kleinen Maßnahme zur Teambuilding auf dem Kunstrasenplatz, wo unterschiedliche Aufgaben gemeistert werden mussten und am Nachmittag stand ein weiteres Turnier an, in dem es, in immer wieder neu gemischten Teams, zu bestehen galt. Ziel war es als Einzelspieler so viele Punkte wie möglich zu holen. Auch hier stand mit Moritz Gerke am Ende mit voller Punktzahl wieder ein Spieler des JFC Nord e.V. auf dem obersten Treppchen. Der Abend wurde mit einer Talkrunde mit der Fifa Schiedsrichterin Anja Kunick abgerundet.

Der nächste Tag startete mit einem Turnier der vier Mannschaften und obwohl alle anderen Teams in höheren Ligen spielen, zogen wir uns sehr gut aus der Affäre. Highlight an diesem Tag war die Besichtigung des Stadions und des Trainingsgelände von RB Leipzig. Hierbei wurde auch erstmal die Pressezone des Vereins durch unsere Jungs eingenommen.

Am folgenden Tag stand eine Stadtrundfahrt durch Leipzig mit allen Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Im Anschluss wurde durch das DFB-Team mit den Jungs ein Tischtennisturnier gemacht. Hier konnte sich unser Lennart Grunewald bis ins Finale kämpfen und  wurde immerhin Zweiter von über 30 Jungs.

Der letzte Tag in Leipzig brachte nochmal viele Spiele rund um den Fußball, von Fußballgolf,  Miniturnier bis zum DFB Fußballabzeichen war einfach alles dabei. Der Abschlussabend wurde mit einer großen Party gestartet. Hier wurde unter anderem unser Trainer Gorden Gartz für sein 20jähriges Engagement im Fußball geehrt. Des Weiteren konnte Luke Harborth die Ehrung als Publikumsliebling entgegen nehmen und Cedrik Gartz wurde von allen Teams zum besten Mittelfeldspieler ausgezeichnet.

Kaputt aber glücklich ging es nach sechs Tagen wieder zurück nach Algermissen. Ein unvergessliches Erlebnis wird immer in unserer Erinnerung bleiben. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an das Team der DFB-Stiftung Egidius Braun für die tolle Organisation und Euren Einsatz.

Exif_JPEG_PICTURE