U 10 – 1. Auswärtsspiel beim SC Itzum II

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison reiste die U 10 zu ihren Altersgenossen vom Hildesheimer Stadtteilverein SC Itzum II. Gespielt wurde auf der Anlage des SV Groß Düngen, da die heimische Sportanlage des SC Itzum aufgrund des Hochwassers noch nicht wieder bespielbar ist.

Der JFC begann gut und konnte sich in den ersten Minuten Feldvorteile erarbeiten, doch außer ein paar Chancen kam nicht viel dabei raus. In der 7. Minute konnte Paul dann zwei drei Itzumer Gegenspieler umkurven und jagte den Ball mit einem Weitschuss unhaltbar ins Netz. 3 Minuten später fiel das 0:2. Dieses Tor war eine fast 100 %-ige Kopie des ersten Tores. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld konnte sich Max A. auf der rechten Seite durchsetzen, spielte den Ball mustergültig in die Mitte zu Jona, der überlegt den Ball am gegnerischen Torwart in der 12. Minute in die Itzumer Maschen einnetzte. Ab diesem Moment wurde das Spiel nickeliger, was sich in häufigen Foulspielen des Gastgebers wiederspiegelte. Weitere Chancen wurden herausgespielt aber leider nicht genutzt. Sverre’s Schuß klatschte an die Latte und nachdem Paul wieder seine Gegenspieler austanzte, hämmerte er den Ball unter die Latte, der Ball sprang aber (einst wie im Wembley) auf die Linie bzw. von da noch einmal an die Unterkante der Latte wovon der Ball dann wieder ins Feld sprang. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit konnte Nick mit seinem ersten Tor für den JFC das Ergbnis auf 0:4 erhöhen. Hierbei ließ die gesamte Mannschaft den Ball durch ihre Reihen laufen und letztendlich konnte Andi den Ball aufs Tor schießen und Nick konnte den Ball über die Linie drücken.

Die zweite Halbzeit verlief dann relativ ausgeglichen. Zwar hatten die Itzumer nur drei vier Chancen aber sie konnten zwei davon nutzen. Des Weiteren hatten sie auch noch einen Lattentreffer. Dem gegenüber standen gute Chancen (nochmals Lattentreffer von Sverre und Paul, sowie teilweise zu früh abgeschlossene Angriffe, auch freistehend vor dem Tor wurden Chancen vergeben) der U 10 um das Ergebnis verdientermaßen in die Höhe zu schrauben. Aber egal, Hauptsache gewonnen und die Jungs hatten ihren Spaß.

Weiter ist zu erwähnen, dass das Torwarttraining bei Kevin langsam Früchte trägt und er das Gelernte immer besser umsetzt. Bei den zwei Gegentreffern konnte er dennoch leider nichts machen. Die Abwehr stand wieder einmal bombenfest mit Sverre als Organisator, der von Nick und Andi top unterstützt wurde. Max K. und Jona liefen die Linie rauf und runter und konnten so über außen mit ihren Hereingaben immer wieder ihre Mitspieler in Szene setzen. Gleichfalls Maurice und Jonathan konnten auf ihren Mittelfeldpositionen gefallen und reihten sich nahtlos in das Spiel ein. Paul trieb wie immer sein Team an und lenkte dabei das Spiel. In der Spitze sorgten Max A. und Andi (wenn er nicht in der Abwehr gespielt hat) immer wieder für Unruhe.