U 11-Rückrundenstart

DJK BW Hildesheim – JFC Nord 1:1

Beim Rückrundenstart kam es gleich zum Kellerduell in der Kreisliga mit DJK.

In der Vorbereitung hatten wir zwei Testspiele gegen unterklassige Gegner gewählt um die Lockerheit bei den Jungs zurückzubekommen. Durch eine schlecht laufende Hinrunde war doch eine gewisse Verkrampfung und Unsicherheit bei der Mannschaft zu spüren.

Im Hinspiel konnte man DJK noch klar schlagen, doch die ersten Minuten des Spiels zeigten, dass es ein ganz schweres Spiel werden würde. Unsere Abwehr und das Mittelfeld wurden in den ersten 15 Minuten komplett in unsere Hälfte gedrückt. Das war es ein ganz anderer Auftritt des Gegners als im Hinspiel, der dann auch 1:0 in Führung ging. Kopf hängen lassen und das Fußballspielen einstellen, das haben wir in der Hinrunde leider oftmals gesehen, diesmal kam aber eine andere Reaktion. Näher an die Leute, Zweikämpfe annehmen, die Positionen halten, all diese Kommandos haben wir Trainer immer wieder reingerufen. Und plötzlich klappte es. Wir konnten das Spiel nun ausgeglichen gestalten. Endlich hatten wir auch Torchancen und konnten nach der Pause den Ausgleich erzielen. Mit etwas Glück hätten wir kurz vor Schluss noch den Siegtreffer landen können, das 1:1 ging aber in Ordnung.

 

JFC Nord – VFR Ochtersum 4:2

Im ersten Heimspiel konnten wir nun auf unserem Platz gegen Ochtersum antreten.

Die derbe Klatsche im Hinspiel war uns noch sehr gut im Kopf, aber diesmal war schon in der Kabine zu spüren, dass alle motiviert waren. Mit einer super Einstellung ging es sofort los – es wurde jedem Ball nachgesetzt. Dies schien auch den Gegner zu überraschen. Immer wieder konnten wir gefährlich vor dem gegnerischen Tor für Unruhe sorgen. Durch eine Bogenlampe gingen wir 1:0 in Führung. Nun wachte auch der Gegner auf und sorgte mit seinen sehr starken Distanzschüssen für Gefahr. Glücklicherweise konnte Luke die meisten Schüsse abwehren. Unser Stammtorwart Heinrich fällt leider für längere Zeit aus und wir waren froh, dass Luke von der U12 aushelfen konnte. Kurz vor der Pause mussten wir dann doch den Ausgleich durch einen knallharten Schuss hinnehmen. Nach der Halbzeit übernahmen wir das wieder das Spiel und gingen schnell in Führung. Als dann noch das 3:1 und 4:1 folgten kam schon ein wenig Entspannung auf. Am Ende konnten wir das Spiel verdient mit 4:2 gewinnen.

 

TuS Holle-Grasdorf – JFC Nord 3:0

Gegen den Tabellendritten wartete eine schwere Aufgabe auf uns.

Vor dem Spiel wurde die Mannschaft besonders darauf hingewiesen, dass der sehr große Torwart aus seinen Abschlägen gern mal Torschüsse macht. In der ersten Halbzeit merkte man sofort, dass dieser Gegner nicht ohne Grund dritter in der Tabelle ist. Teilweise mussten wir auf Manndeckung umstellen, um die spielentscheidenden Akteure des Gegners in ihrem Spielfluss zu stören. Dies gelang uns auch immer besser, bis besagter Torwart einen Abschlag machte… 1:0. Und die Chancen, die wir hatten, konnte er alle rausholen. Nach der Halbzeit wollten wir noch mal versuchen das Spiel zu drehen. Etwas offensiver wurden wir leider durch die schnellen Stürmer zweimal überlaufen und konnten an dem verdienten 3:0 des Gegner nichts ändern. Sicherlich haben wir aber auch viel an diesem Tag gelernt, um es bei einem anderen Spiel besser zu machen.