U12 – Leistungsgerechtes 2 : 2 im Auswärtsspiel

Am 06.05.2017 sind unsere U12-Kicker ersatzgeschwächt zum Auswärtsspiel bei dem Team des PSV GW Hildesheim angetreten. Einer Spielverlegung wurde seitens der Heimmannschaft leider nicht zugestimmt – soll sich hier bitte jeder selbst seinen Teil zu denken.

Das Spiel selbst war von beiden Seiten sehr ausgeglichen. Chancen ließen zu Beginn beide Teams liegen. Durch einen Abwehrfehler konnten die Hildesheimer mit  1 : 0 in Führung gehen. Diesen Rückstand drehten unsere Jungs aber umgehend und glichen durch einen Alleingang von Bennet, der sich schön auf der linken Seite durchsetzen konnte, zum 1 : 1 aus. Damit ging es auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit schloss aber direkt an der Leistung der ersten Halbzeit an. Durch zu wenig Laufbereitschaft vorne bzw. im Mittelfeld verloren wir viel zu oft den Ball. Eine dieser Situationen konnten die PSVer nutzen und drangen bis zu uns vors Tor vor. Unsere Abwehr schaffte es wie bereits zuvor das ein oder andere Mal nicht, den Ball hinten rauszuschlagen und so konnte der Gegner wieder mit 2 : 1 in Führung gehen.

Aber auch die Führung glichen wir schnell wiederum durch ein Tor von Bennet zum 2 : 2 aus. Mit diesem Unentschieden war allerdings der Trainer der Hildesheimer, der das Spiel als Schiedsrichter leitete, anscheinend nicht zufrieden, denn er pfiff doch sehr einseitig zu Lasten unserer Mannschaft.

Falsche Einwürfe wurden bei uns gepfiffen, beim Gegner aber nicht. Auch Handspiele wurden nur zugunsten der PSVer gepfiffen, aber wenn ein eigener Spieler den Ball an die Hand bekommen hat, wurde das nicht gesehen. Höhepunkt war aber ein „angeblicher Rückpass“ der von Rouven aufgenommen wurde. Vorausgegangen war ein Zweikampf weit in der Hälfte der Gegner aus dem Heraus der Ball einfach rausgeschlagen wurde – von einem kontrollierten Rückpass konnte dabei weitem nicht gesprochen werden. Das sah aber der Schiedsrichter anders – war die Position vor dem Tor doch anscheinend zu verlockend.

Allerdings konnten die PSVer durch die Situation keinen Nutzen ziehen und so musste der Schiedsrichter dann doch beim Stand von 2 : 2 abpfeifen – natürlich gerade in unserem letzten Angriff. Insgesamt eine sehr „unglückliche“ Schiedsrichterleistung – aber ein leistungsgerechtes Unentschieden zwischen den beiden Mannschaften.