U15-Junioren Pokalspiel

Pokalspiel JFC Nord – JSG Beusertal 2:1 – eine perfekte 1.Halbzeit macht den Unterschied

Am Sa., den 04.10 empfingen wir in der 2. Pokalrunde den Kreisligisten JSG Beusertal, die in der 1.Runde den JFC Kaspel rausgeworfen hatten. Wir waren also gewarnt und haben uns auf einen harten „Fight“ eingestellt. Das Trainergespann, Marco, Christoph und Ingo hat unter der Woche mit den Jungs super trainiert und sie fürs Pokalspiel dementsprechend eingestellt. Auch die halbstundige Ansprache vor dem eigentlichen Warmmachen hatte es wohl in sich, denn unsere Jungs legten direkt nach Anpfiff los wie die Feuerwehr. Von einem Klassenunterschied war rein gar nichts zu sehen.

Direkt in der 2.Minute zog Dome gleich mal aus der 2.Reihe ab, doch ging der Ball noch sechs Meter links neben das Tor. Direkt in der nächsten Minute kam Fabio nach einem schönen Pass von Dome zum Torabschluss – knapp drüber – Boahhh ! in der 5.Minute wieder mal ein Konter über die rechte Seite, der mit einem Pass oder Torschuss – man weiß es nicht ganz genau – jedenfalls rollte der Ball knapp rechts am Tor vorbei – abgeschlossen wurde.

In der Folge verflachte das Spiel ein wenig, die Viererkette um Wilhelm mit Luis in der Innenverteidigung, Andi links und Maxi auf der rechten Seite stand sehr sicher und ließ eigentlich rein gar nichts zu und es spielte sich viel im Mittelfeld ab mit leichten Vorteilen für uns. In der 19.Minute zogen wir dann wieder am Gashebel. Eine schöne Passstafette über links, lang auf Justin, der seine Schnelligkeit super ausspielte und von der Grundlinie den Ball super in die Mitte bringen konnte, wo leider Kilian ihn verpasste und Fabio den Ball aus kurzer Distanz knapp rechts vorbeizog – ärgerlich – war mehr drin !
Wir blieben aber weiter am Drücker und konnten endlich in der 25.Minute jubeln. Aus dem Mittelfeldgewühl kam ein langer Pass auf Kilian, der sich geschickt freilaufen konnte und den Ball trocken im Tor zum 1.0 unterbringen konnte – verdient !

Gleich 3 Minuten später testete Dome mit einem straffen Direktschuss die Reaktionsfähigkeit des Torhüters – der war aber auf zack und konnte zur Ecke klären. Und wir drückten weiter – in der 32.Minute Freistoß von halbrechts – ein Fall für unseren Linksfuß Dome. Der knallte die Pille direkt auf die Torwartecke, der Keeper konnte das „Geschoss“ nur abklatschen, es entwickelte sich ein Gewühl um den Ball im 16ner und irgendwie kommt die Kugel nochmal vor die Füße von Dome, der sich nicht zweimal bitten ließ und diesmal den Ball unhaltbar in die Maschen drosch – 2:0 !!! Gleich in der darauffolgenden Minute die nächste Chance für uns, jedoch konnte Fabio den Pass von Kilian nicht im Tor unterbringen – geht auch besser. So konnte sich der Gast aus Diekholzen wie ein angeschlagener Boxer in die Pause retten – schade, den Sack hätten die Jungs schon in der 1.Halbzeit zu machen können.

Die ersten Minuten der 2.Halbzeit verliefen sehr ausgeglichen. Nach 10 Minuten konnte Tobi einen konter über rechts leider nicht zum Torerfolg abschließen. In der 47.Minute gab es Ecke für uns. Der Ball wird scharf reingeschlagen, rauscht durch den Strafraum, wo ihn kein Verteidiger des Gegners rausschlagen will. Das hat wahrscheinlich Wilhelm so überrascht, dass er – als Vierter am Ball – den Ball 5 Meter vor dem Tor leichtfertig verstolperte – zu seiner Ehrenrettung muss man sagen, dass wohl auch ein Bundesligastürmer mit diesem Ball niemals gerechnet hätte. In den weiteren Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin – wir taten nur noch das Nötigste – was sich dann auch rächen sollte.

In der 54.Minute konnte Beusertal durch einen Konter, wobei unsere Abwehr zum ersten mal schlecht aussah, zum 1:2 verkürzen – noch 16 Minuten zu spielen !!!
Die JSG Beusertal übernahm nun die Regie auf dem Platz und drückte auf unser Tor – wo auch einmal die Latte retten musste. Mehrere Freistöße aus gefährlicher Entfernung konnten sie zum Glück nur ungenügend abschließen und nicht zum Ausgleich nutzen. Aber das Glück war heute bei der unterklassigen Mannschaft und wir konnten dank der guten 1.Halbzeit das Spiel über die Runden bringen und ins Achtelfinale des Kreispokals einziehen. Der Jubel war dementsprechend groß.

Fazit: Eine super Halbzeit reicht normalerweise nicht für ein Spiel aus. Chancen müssen besser genutzt, Spielzüge noch besser ausgespielt und Taktik, Platzordnung und Tempo auch in der 2.Halbzeit weiterhin hoch gehalten werden. Jedoch konnte man auch sehen, dass wir es mit Mannschaften aus der Kreisliga aufnehmen können und deshalb unbedingt an unserem Saisonziel „AUFSTIEG“ weiter akribisch arbeiten müssen. Diese Jungs der U15 sind auf jeden Fall auf dem richtigen Weg und haben genauso viel Spaß an der Zusammenarbeit wie das Trainertrio – weiter so !

Es grüßt der „Schreiberling“ Dirk Schulmeister
PS: Bilder zum Spiel folgen.